SG 1951 Sonneberg - SG SV Falke Sachsenbrunn
                              6 - 0

Landesklasse Staffel 3
15. Spieltag
Zuschauer: 80
von Kevin Wendel

Die "fast aufgelösten" leben noch...

Nach zuletzt vier Niederlagen in Folge erwarteten die 51er zum Abschluss der Hinrunde die Gäste aus Sachsenbrunn.
SG Coach Peter Bernet war verhindert und wurde von Tony Schmidt ersetzt, endlich stand auch der komplette Kader mal zur Verfügung! 
Bei den Gästen fehlte unter anderem Christopher Hopf, der den Verein im Winter verlassen wird, glaubt man den Gerüchten. 
Bei Nebel und kühlen Temperaturen sahen die 80 Zuschauer von Beginn an den Willen bei den Sonnebergern.
Die ersten Chancen hatte Markus Büchner, scheiterte aber zweimal per Kopf.
Dann machte er es besser, lief noch am Sachsenbrunner Keeper Mittenzwei vorbei und schob ein.
Die ganze Mannschaft feierte mit ihm danach, die Gerüchte und angebliche Stadtgespräche können damit wieder verstummen! 
Auch danach blieben die 51er am Drücker, Marsiske und erneut Büchner vergaben aber gute Chancen.
Peter Knerr wurde dann klar im Sechzehner gefoult, Schiedsrichter Annemüller ließ aber weiter laufen, nicht seine einzige Fehlentscheidung an diesem Tag! 
Mit der letzten Aktion vor der Halbzeit erhöhte Sebastian Wenke nach einer Ecke per Kopf auf 2-0.
So ging es mit einer verdienten Führung in die Kabinen, nach dem Wechsel kam Maximilian Leis, der auch gleich Schwung in die Offensive der Gäste brachte. Allerdings stand die Sonneberger Defensive sehr gut, SG Keeper Koch hatte einen ruhigen Nachmittag.
Nach gut einer Stunde erzielte Markus Büchner das 3-0, nun war die Anspannung und der Frust der letzten Wochen wie weggeblasen und die 51er trugen einen Angriff nach dem anderen vor. 
Innerhalb von fünf Minuten erhöhten Andy Marsiske und Markus Büchner auf 5-0, auch danach hatten beide noch Chancen das Ergebnis in die Höhe zuschrauben, scheiterten aber am Pfosten oder wie auch Robert Fritzlar am gut reagierenden Mittenzwei.
Kurz vor Schluss erzielte Büchner mit seinem vierten Treffer den Endstand, nach einem Freistoß von Gruber köpfte er schulmäßig ein.
Manch ein Zuschauer dachte wohl das war aus dem Donnerstags Training einstudiert!

Am Ende gewannen die 51er auch in der Höhe verdient und halten damit Kontakt zum hinteren Mittelfeld!
Nach einer schwierigen Hinrunde mit vielen Verletzungen und Personalproblemen gab es so noch einen versöhnlichen Abschluss und ein schönes Geschenk für die beiden Geburtstagskinder Michael Stegle und Stefan Gruber!

Tore: 
1-0 Markus Büchner (17.)
2-0 Sebastian Wenke (45.)
3-0 Markus Büchner (57.)
4-0 Andy Marsiske (61.)
5-0 und 6-0 Markus Büchner (66., 89.)

SG 51: Koch, Gruber, S. Wenke, D. Wenke, Wendel, Knerr (75. Stellmacher), R. Marsiske, Schymura (77. Scheler), Fritzlar (77. Kania), Büchner, A. Marsiske

Sachsenbrunn: Mittenzwei, Schreiner, Kirchner, Koehler (46. Glauner), Luther, D. Attig (71. Herrndorf), Dötsch, J. Attig, F. Leis, Bock (46. M. Leis), Niller
 

Fussball SG1951 Sonneberg

Billard SG1951 Sonneberg

Frauensport SG1951 Sonneberg

Seniorensport SG1951 Sonneberg

Tischtennis SG1951 Sonneberg

Kegeln SG1951 Sonneberg

Schach SG1951 Sonneberg

Badminton SG1951 Sonneberg

Drums Alive SG1951 Sonneberg